Herzlich willkommen auf der Homepage von Sabine Krusche.

Den Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens legt die studierte Bildhauerin Sabine Krusche auf die keramischen Arbeiten. Sowohl ihre Keramikobjekte, als auch ihre Zeichnungen und Tuschebilder sind seriell angelegt, erwecken aber zugleich eine Vorstellung von sorgsam gefertigten Einzelstücken. Einfühlsam betreibt sie die Formung der Objekte aus Ton. Nicht nur die jeweils hervorgebrachte Form, sondern auch der Arbeitsprozess, der Sabine Krusche zu dieser Form hinführt, ist Bestandteil ihrer künstlerischen Konzeption.

Ute Hübner

 

Echolinien und Resonanzformen

Weich gerundete Körper in warmen Farben bestimmen den Raum. Es ist Keramik, Töpferware. Zwischen ihnen und leuchtender Malerei auf Papier spannt Sabine Krusche feine Dialogfäden, die sich berühren. Ihre Farbakkorde und Formen scheinen verwandt. Die keramischen Körper werden von glänzender Haut umschlossen, als seien sie die sichtbar gewordene Substanz der Malerei, die den ruhigen Rhythmen der Gemälde entweicht, um jenseits der Bildfläche ein neues Leben zu entfalten. Ein nahezu surreales Gleichnis, eine zauberhafte Fiktion. Sabine Krusche studierte Bildhauerei in Bremen und Düsseldorf und entdeckte schon früh Keramik als Medium künstlerischen Ausdrucks.

Weiterlesen...